Glaubenssysteme - Beliefcode®

Mit dem Belief Code® fehlerhafte Glaubenssysteme auflösen

Lege unerwünschte Glaubenssätze frei, um Deinen Geist, Deinen Körper und Deine Seele zu befreien.

Aufbauend auf den grundlegenden Konzepten von Emotion Code® und im Body Code™, geht der Belief Code® in der Energieheilung noch weiter:

während Emotion Code® und Body Code™ bildlich gesprochen die "Software" bereinigen, arbeitet der Belief Code® im "Betriebssystem". Mit dem Belief Code® werden noch umfänglichere Veränderungen möglich.

Einen Glaubenssatz zu ändern kann bereits viel bewirken, wenn jedoch ein Glaubenssystem mit all seinen negativen Programmen und einschränkenden Glauben identifiziert wird, ist es möglich, es sprichwörtlich mit samt der Wurzel zu entfernen, es aufzulösen und tiefgreifende Transformation anzustoßen.

Der Belief Code® besteht aus sieben Hauptkategorien, die unten aufgeführt sind. Diese Hauptkategorien enthalten Unterkategorien und kaskadierende Listen negativer und positiver Überzeugungen. Das Ergebnis ist ein unglaublich effizienter Prozess, um unerwünschte Überzeugungen zu finden und loszulassen.

Göttlich:

Kronenchakra: Spiritualität, Anbindung zur Quelle, Wissen

Zirbeldrüse, Augen, Zentrales Nervensystem, Integumentäres System

Erkenntnis 

Stirnchakra: Intuition, Wahrnehmung

Hypothalamus und Hypophyse, autonomes Nervensystem, endokrines Nervensystem

Kommunikation

Halschakra: Kommunikation, Selbstausdruck

Schilddrüse, Atmungssystem

Liebe   

Herzchakra: Liebe, Mitgefühl, Beziehungen

Thymusdrüse, Kreislauf, Immun- und Lymphsystem

Power 

Solarplexuschakra: Kraft, Wille, Macht

Nebennieren, Verdauungs-, Muskel- und Mikrobiome Systeme

Leidenschaft 

Sakralchakra: Sexualität, Kreativität, Gefühle

Fortpflanzungsorgane, urinales System

Überleben

Wurzelchakra: Sicherheit, Geborgenheit, Instinkte

Reproduktives System, Skelettsytem

Es gibt physiologische und psychologische Aspekte eines jeden ausgetesteten negativen Statements, welche zum umfassenderen Verständnis der einzelnen Bestandteile des fehlerhaften Glaubenssystems beitragen.

Eine spannende Reise mit erstaunlichen Erkenntnissen und lebensverändernden Auswirkungen!

   

 

Ein schönes Bild für ein negatives Glaubenssystem ist ein Baum. Dieser besteht in der Regel aus folgenden Aspekten:

1. Krone: Äste und Laub = Negative Programme

2. Stamm = Einschränkende Glauben

3. Wurzel = Fehlerhafte Grundüberzeugung

4. Erde = Fehlerhafte Kernidentität (kann vorhanden sein, muss aber nicht) 

 


Was bedeutet das?

Negative Programme

Sie entstehen durch das Glaubenssystem, welches negative Gedanken produziert. Sie sind der am leichtesten wahrzunehmende Teil des fehlerhaften Glaubenssystems und können als negative Selbstgespräche und Gedankenkreisen erkannt werden.

Einschränkende Glauben

Wenn Du fragst, warum das Glaubenssystem existiert, wirst Du feststellen, dass einschränkende Überzeugungen im Mittelpunkt steht. Diese Überzeugungen sind wahrscheinlich etwas, das Du über Dich selbst oder die Welt glaubst. Es ist auch möglich, dass Du keine Ahnung hast, dass diese Gedanken in Deinem Unterbewusstsein existieren.

Fehlerhafte Grundüberzeugung

Wenn ein negativer Glaube durch entsprechende Emotionen verstärkt und unterstützt wird, beginnt dieser Glaube zu wachsen und lässt weitere Glaubenssätze und Negative Programme entstehen. Er breitet sich aus und verdichtet sich zu einem verworrenen Geflecht, das zu unserem Glaubenssystem wird. Die Fehlerhafte Grundüberzeugung ist die Wurzel des Systems.

Fehlerhafte Kernidentität (wenn vorhanden)

Eine fehlerhafte Kernidentität kann die Ursprungsgeschichte des fehlerhaften Glaubens sein. Solche Überzeugungen entstehen in der Kindheit, wenn wir die Ideen um uns herum ungefiltert übernehmen. Sie werden so eng mit unserer Identität verbunden, dass wir sie nicht mehr erkennen können. 

Vorteile des Belief Code®

Der Belief Code® folgt demselben einfachen und genialen Verfahren wie der Emotion Code® und der Body Code™. Auch hier wird die Mind-Mapping-Technologie verwendet, um das Unterbewusstsein zu befragen.